Abnehmen – entschlacken – Frühlingsfit werden – Teil 1

Detox homemade


blog-beitrag-02Es ist mal wieder soweit, die Feiertage sind vorbei und mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen kommt eine Ahnung von Frühling und leichten Kleidern. Leider nicht nur davon, sondern auch die Ahnung dass die Haut blass und müde aussieht, die Pfunde nach den vielen Weihnachts­plätzchen gestiegen sind und „Frau“ sich überhaupt nicht Sommerkleidmäßig präsentabel fühlt.

Da hilft nur eins: Ärmel hochgekrempelt, alle Disziplin und Motivation zusammengenommen und ran an eine 14tägige Detox Kur. Wer nicht das Glück hat wegfahren zu können (über viele Urlaubsportale bekommt man gute kleine Appartements auf den Ost-/ oder Nordseeinseln) – so wie ich bei meinem Selbstversuch, kann die Kur ebenso gut zuhause machen. (Nur Achtung – nicht von Mann und Kindern demotivieren und auf die Couch locken lassen.) Toll wäre auch ein Spa oder eine Sauna in der Nähe zu haben.

Die Yogasuite Detox Kur sieht unterschiedliche Punkte vor um die allgemeine Fitness zu erhöhen, auf gesunde Weise abzunehmen, den Stoffwechsel anzukurbeln, die Leber zu entgiften und die Haut zu straffen.

Dabei verzichten wir ganz bewusst auf Kaffee, Alkohol, Fleisch und Süßes aber auch auf Fernsehen, zuviel Handy-/ und Laptop – digital detoxing. Wir bewegen uns viel an der frischen Luft und gehen mit einem guten Buch früh zu Bett – Schönheitsschlaf ist eben auch wichtig.

Bevor die Kur beginnen soll, sind noch einige Dinge zu beachten:

  • Ein paar Tage vorher etwas leichtere Kost zu sich nehmen, überwiegend vegetarisch
  • Du benötigst einen Hochleistungsentsafter und eine Wärmflasche
  • Einen Plan für gute Wanderrouten und evtl Nordic walking Stöcke sollten auch vorhanden sein
  • Suche Dir einige Detox Yogasequenzen aus dem Internet – z.B. bei Yoga easy oder Youtube
  • Eine kleine Plastikschüssel für Fußbäder
  • Am Tag vor Start eine Colon Hydro Behandlung buchen um den Darm gründlich zu reinigen
  • Folgende unterstützende Produkte einkaufen:detox01
    • In der Apotheke: Schüssler Salze Nr. 6, Nr. 9, Nr.10 und Gomeda C 30
      Homöophatische Leberreinigende Globuli, lass Dich von einer guten Apotheke beraten welches Globuli für Dich das Richtige ist. Homöopathische Präparate belasten die Leber nicht zusätzlich.
      Folgende Globuli sind zu empfehlen:
      – Carduus marianus
      – Eichhornia crassipes
      – Lycopodium
      – Myrica cerifera
      – Nux vomica
    • Des weiteren eine Tüte Flohsamen „aufgebrochen“
    • Ein Päckchen „Säure/Basen“ Teststreifen
    • Eine Dose Basenpulver
    • Ein gutes Bodyscrub mit Öl und Meersalz (kann auch eine andere Marke sein)
    • Chiasamen, goldene Leinsamen (am besten von Linusit), Hanfsamen, gute Walnusshälften, Sonnenblumenkerne, 1 Glas Mandelmuss für selbstgemachte Mandelmilch, Matcha Pulver
    • Kusmi Tee grün und gelb oder wahlweise Tee aus Brennessel, Löwenzahn – das ist Geschmackssache, gesund sind diese Tee’s alle
    • Viel gutes stilles Mineralwasser
    • Eine Riesenkiste vorwiegend grünes Bio-Gemüse, Kartoffeln, Orangen, Zitronen, Äpfel, Blaubeeren, Bananen, Ingwer, Rosenkohl, Radiccio Salat, Chicoree Salat, Radieschen, rote Zwiebeln
    • Frische Kräuter wie Petersilie (reinigt das Blut), Kresse
    • Ein gutes Sonnenblumenöl und ein gutes kaltgepresstes Olivenöl (regt den Fettstoffwechsel an)
    • Apfelsüße (besser als jeder Dicksaft!)

 

Und dann geht’s los…

Öl ziehen um die Gifte die der Körper über Nacht auf der Zunge abgelegt hat, komplett zu entfernen. Außerdem hilft Öl ziehen das Zahnfleisch gesund zu erhalten. Am Morgen nach dem Aufstehen zuerst einen großen Löffel ÖL in den Mund nehmen und mind. 3 Minuten im Mund hin- und her bewegen. Dann ausspucken! Danach gern Zähneputzen.

Anschließend ein großes Glas warmes Wasser mit einer halben ausgepressten Zitrone trinken.

cropped-favicon.png

Zeit für die erste Toilette mit Messung des Säurehaushalts – dazu hältst du das Test Streifchen einfach in den ersten Morgenurin und notierst das Ergebnis auf einer kleinen Tabelle. Am Tag wird ca 3-4 x gemessen denn der PH Wert im Urin verändert sich über den Tag. Du kannst das Ergebnis auf der Packung der Teststreifen ablesen! So wirst Du erkennen, ob Dein Milieu eher sauer oder eher basisch ist. Ziel ist es, einen guten Mittelwert zwischen sauer und basisch zu erreichen. Zumeist sind wir viel zu „sauer“, was großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und die Gesundheit hat.

cropped-favicon.png

Eine große Kanne gelben Kusmi Tee kochen. Die ersten Früchte/Gemüse für den Detox Smoothie schälen und den Smoothie zubereiten. Währenddessen die erste Tasse Tee trinken. In jeden Smoothie einen kleinen Teelöffel Matcha Pulver reinrühren.

detox02Hier kommt ein Beispiel für einen Smoothie, aber es gibt noch unzählig viele weitere Kombinations­möglichkeiten, je nach Geschmack. Viel Grün sollte auf jeden Fall im Saft enthalten sein.

2 Orangen oder Pampelmusen
2 Äpfel
4 Stangen Staudensellerie
1 Stück Ingwer
eine Handvoll Blattspinat
3 Mohrrüben
ein Tröpfchen Öl

cropped-favicon.png

Die erste Runde Schüssler Salze zu Dir nehmen (über den Tag verteilt nehmen wir je drei Tabletten). Du kannst Dir morgens gleich eine kleine Schale vorbereiten, in der Du die Tabletten für den Tag abzählst. So vergisst Du keine…. Dann gemütlich mit dem frischgepressten Saft hinsetzen und ihn genüsslich leeren. Mache Dir dabei bewusst, wieviel Gutes in Form von reinen Vitaminen und Spurenelementen du zu Dir nimmst und dass das besser ist als jeder Kaffee.

cropped-favicon.png

Ab in die Yoga Hose und die Matte ausgerollt und es gibt eine Runde Detox Yoga. Schau wieviel Zeit Du dir für die Morgenpraxis nehmen kannst oder möchtest – aber 30 Minuten sollten es mindestens sein. Hier empfehlen sich eine kraftvolle, muskelaufbauende Praxis, vorwiegend asanas mit vielen Rotationen zur Unterstützung des Darms und vielen Grätschen um den Lebermeridian zu dehnen. Auch Pranayama ist immer unterstützend einzubauen, am besten Kappalabhati – die Feueratmung.

Nimm Dir genügend Zeit für die Toilette – auch wenn es lächerlich klingt, die Verdauung braucht vor allem ihren Raum! Stell dir vor die Toilette einen kleinen Schemel oder ein Meditationsbänkchen und stell die Füße drauf – diese Art „Hockstellung“ hilft dem Darm sich besser zu entleeren.

cropped-favicon.png

Danach gibt’s das Samen Frühstücksmüsli:
2 Eßl Chiasamen
2 Eßl Hanfsamen
2 Eßl Flohsamen
1 Eßl Leinsamen Gold
1 Eßl geröstete Sonnenblumenkerne
Eine Hand voll Blaubeeren
Eine halbe Banane
Einige Walnusshälften (evtl ein paar Rosinen)
Darüber die selbst zubereitete Mandelmilch nach Belieben geben
Dazu eine große Tasse Kusmi Tee trinken.

detox03

cropped-favicon.png

Nach diesem köstlichen Frühstück ab unter die Dusche. Falls ein Luffaschwamm zur Hand ist, die Haut ordentlich abrubbeln. Jeden zweiten Tag ein Peeling unter der Dusche machen. Zum Abschluss einmal kalt abduschen und warm anziehen.

cropped-favicon.png

Es geht raus in die Natur zum wandern. Suche dir Routen für Dein Nordic Walking oder Power Walking oder auch gern Spazieren gehen, die etwas abseits der normalen Wege verlaufen.

detox04

Halte immer mal wieder inne um die Natur mit offenen Augen zu betrachten und Dich an ihr zu erfreuen. Atme dann tief und bewußt ein und aus und stelle Dir vor, wie Du mit jedem Ausatmen alles los wirst was Du nicht mehr brauchst.

Du solltest mindesten 2-3 Stunden unterwegs an der frischen Luft sein.

cropped-favicon.png

Nach dem Nachhausekommen machst Du Dir einen warmen Leberwickel um die Leber bei der Entgiftung zu unterstützen. Dazu brauchst du die Wärmflasche mit heißem Wasser, ein Gästehandtuch welches vorher feucht gemacht wurde und ein trockenens Handtuch. Du legst Dich gemütlich auf das Sofa oder ins Bett, legst das feuchte Gästehandtuch auf den rechten Oberbauch unterhalb der Rippen – dort sitzt die Leber. Dann die Wärmflasche drauf und das trockene Handtuch drüber.

Äuglein schließen und eine Stunde ruhen – was ausgezeichnet nach der langen Bewegung an frischer Luft funktioniert. Stell Dir eine weitere Kanne Tee in Reichweite und trinke soviel Du kannst.

cropped-favicon.png

Damit hast Du schon einen halben Tag rum und nur Gesundes getan. Mit diesem Start kann du natürlich auch den Nachmittag nach Deinem Geschmack verbringen, sofern Du die Regeln oben beachtest. Nimm die Schüßler Produkte über den Tag verteilt weiter und das Gomeda zu Deiner Hauptmahlzeit.

detox05

Wie es dann bei mir weitergeht und welche Mahlzeiten ich zubereite erfahrt Ihr im nächsten Blogbeitrag…
Sat Nam – Eure Ann

Merken

Merken


Kategorie: Allgemein, Veggie Lounge